Denim Wash – mit diesen Tipps hast du lange Freude an deiner Blue Jeans

Frisch die neue Jeans-Trophäe ergattert und das Preisschild abgerissen, stellt sich die Frage:
Soll ich die jetzt direkt anziehen, oder muss ich sie erst einmal durchwaschen?
Darf ich sie überhaupt waschen, oder lege ich mich mit ihr in bester 501-Manier zur Einweihung in die Badewanne?

Richtig ist: Du solltest deine Jeans vor dem ersten Tragen auf jeden Fall waschen. Rein schon aus Hygienegründen. Aber auch, weil sich noch Produktionsreste im Stoff befinden können.
Ansonsten gilt: Richtig und nicht zu häufig waschen! Ein paar einfache Regeln beachtet und du hast lange Spaß an deiner Denim-Wear:

  • Jeans auf links drehen, Knöpfe und/oder Reißverschlüsse alle schließen! So wäscht sich die Farbe weniger raus und die Wäsche ist vor unliebsamen Löchern geschützt.
  • Ähnliche Jeansfärbungen zusammen waschen und deine Waschmaschine maximal zu einem Drittel des Fassungsvermögens beladen, damit die Reibung möglichst gering bleibt.
  • Liquid Fein- oder Colorwaschmittel nutzen; auf keinen Fall Vollwaschmittel, da es meistens Bleichmittel enthält. Und auch kein Pulver, da es durch die Körnung Fasern angreift und Farbe rauszieht. Weichspüler solltest du auch vermeiden, weil die Fasern dadurch aufgeweicht werden und deine Jeans schneller ausleiert.
  • Kurz- oder Schonprogramm wählen, bei 30–40 Grad C waschen und mit max. 800 U/min. schleudern. Bei starker Verschmutzung dürfen es auch mal 60 Grad C sein.
  • Nach dem Waschen sofort zum Trocknen aufhängen. NICHT in den Trockner geben! Sonst riskierst du, dass deine Jeans einläuft und sich schneller abnutzt.
Share This